Archive

Archive for the ‘Allgemein’ Category

My most important Twitter Messages #19

June 6th, 2017 No comments

Twitter von der hess

Just for backup reason a summary of my Twitter messages. It is always a nice way to reexperience the developments of a certain time period. For this reason my most important Twitter messages from January 2015 until March 2015. Read more...

My most important Twitter Messages #17

October 5th, 2014 No comments

Twitter von der hess

Long time ago I posted my last summary of my Twitter messages, however for me it is always a nice way to reexperience the developments of a time period. For this reason my most important Twitter messages from July 2013 until October 2014. Read more...

My most important Twitter Messages #15

February 8th, 2013 No comments

Twitter von der hess

A small summary of my Twitter messages from July 2012- January 2013:

Read more...

New place – new people – new projects

February 1st, 2013 No comments

More than one year ago I moved from Linz to Berlin. I have never  regretted it. I had and still have many friends here, for skating the city is just great, a lot of things are going on here, especially in media art and of course  more than enough party. So it's definitely enough for not getting bored.

During last 13- 14 month I got involved in some projects with friends and new people. In this blog post I give a short overview of these activities.

Read more...

My most important Twitter Messages #11

August 31st, 2011 No comments

Twitter von der hess
A small summary of my Twitter messages from June - August 2011:

Read more...

My most important Twitter Messages #8

December 23rd, 2010 No comments

Twitter von der hess
A small summary of my Twitter messages from October - December 2010:

Read more...

Book Review: Kreativität – Konzept und Lebenstil

November 8th, 2010 No comments

Bei dem Buch Kreativität - Konzept und Lebensstil von Rainer M. Holm-Hadulla wird das kreative Schaffen und Leben aus einer psychologischen Perspektive betrachtet. Das heißt es werden nicht die Kreativtechniken selbst erläutert, sondern die Thematik Kreativität im Gesamten. In den ersten 20 Seiten definiert der Autor den Begriff Kreativität, und zerlegt ihn in die Bestandteile Begabung, Motivation, Persönlichkeit und Umgebung. Danach wird der Begriff Kreativität in einen kulturgeschichtlichen Kontext diskutiert. Mir persönlich gefielen besonders die Ansichten aus dem asiatischen Raum.

Der zweite Teil des Buches widmet sich der kreativen Persönlichkeit. Welche kreative Hoch- und Tiefphasen begleiten einen Menschen auf seinem Lebensweg. Was sind die positiven Entwicklungs- und Umgebungsbedingungen im Kindesalter, in der Pubertät, und während des erwachsen werdens, usw. Holm-Hadulla erklärt diese Bedingungen immer sehr schön anhand von praktischen Beispielen (siehe Goethe, Bill Clinton, Bill Gates usw.).

Im dritten Kapitel wird Kreativität in den verschiedenen Domänen Politik, Wirtschaftsleben, Wissenschaften und Kunst näher betrachtet. In diesem Kapitel bekommt man einen sehr schönen Überblick, und es frischt auch die Allgemeinbildung ein wenig auf. Die letzten 40 Seiten widmen sich dem Coaching von kreativen Personen und Prozessen. Welche Konzepte existieren und was man als Kreativer selbst beachten sollte gehören zu den besprochenen Themen.

Mein Fazit:

Das Buch lohnt sich auf jeden Fall für wirklich Jeden. Mir persönlich hat es die Kreativindustrie mit anderen Augen sehen lassen. Vor allem dass das "kreatives Schaffen" ein Segen aber auch ein Fluch sein kann. Segen wenn man seine Balance und Anerkennung gefunden hat. Ein Fluch wenn man unter Zwang kreativ sein muss. Besonders die daraus relativ schnell entstehenden Folgen (siehe Burn Out Syndrom) haben mich doch sehr überrascht. Hervorzuheben ist auch die nicht populäre Herangehensweise (siehe Literaturverzeichnis) von Holm-Hadulla. Er gibt zwar Tipps und Empfehlungen, aber unterstreicht immer wieder dass diese sehr von der eigenen Persönlichkeit abhängen. Für manche Menschen sind die erwähnten schlechten Bedingungen genau die nötige Konfrontation gewesen um etwas sehr Gutes zu erschaffen. Die 160 Seiten sind nicht immer leicht zu lesen. Die Erläuterungen des kreativen Schaffens anhand von Goethe's Gedichten können den ein oder anderen Leser nerven. Auch wiederholt Holm-Hadulla einige Fallbeispiele (z.B. den Konfliktlösungsansatz von Bill Clinton) mehrfach, was mich hin und wieder beim Lesen störte. Am Ende ist mir dennoch das Buch sehr positiv im Gedächtnis geblieben. Für mich ist und war es ein Must-Read Buch.

Categories: Allgemein, Gedanken Tags: , ,

Collaboration Tools for your projects

March 9th, 2010 6 comments

In the last months I worked with people from abroad or with big physical distances. The first time I thought, yeah that is not a problem. Everybody has got an internet connection and that is all what we need. In my old company the Liip AG - who I worked for - their whole project management and file management systems were almost accessible over an internet connection. For this reason I could work from everywhere I want. I thought, that would not change in my future time, because the internet has solutions for everything. Yeah, I have to say that is true. But it was not easy to find the right tools and services for exchanging ideas, files, time schedules and other stuff for free. My projects are not so big that it makes sense to implement this infrastructures by my own. I found some free or at least some cheap services which you can use for working together with friends or other small projects.

Idea Development and Sharing

Creating and developing ideas with people, who are not physical available, is not very easy. Maintaining and extending are also two not very minor problems. In the last time I found a very good workflow for me and my friends. We do a telephone conference via skype and in the same time we use the service Mindmeister (Online Mindmapping Tool) and the tool Balsamiq MockUp. At the moment our solution works good and it is totally free with some limitations. A more professional solution for idea development and exchange may be the Service ProtoShare. Unfortunately, there is no real free pricing model available, therefore I never tested this service. Read more...

Categories: Allgemein, english Tags: , ,

My most important Twitter Messages #5

March 4th, 2010 No comments

Twitter von der hess
A small summary of my Twitter messages from Januar - February 2010:

Read more...

Mein Fazit zum Medienfestival Transmediale in Berlin

February 20th, 2010 No comments

Transmedial Medienfestival Berlin 2010

Vom 2. bis zum 7. Februar fand das Medienfestival Transmediale in Berlin statt.  Das Festival stand ganz unter dem Motto "Futurity Now", sprich was ist und wie gestalten wir unsere Zukunft. Gemäß aller Vorträge und Diskussionsrunden soll dabei das Internet und die kreative Klasse die wichtigsten Rollen für unsere Zukunft übernehmen. Vom meinem subjektiven Gefühl her stammten die meisten Besucher auch aus dieser sogenannten kreativen Klasse. An sich eine gute Sache, nur wandelte sich genau dieses Publikum in einigen Diskussionsrunden zu einer wahren Selbstbeweihräucherung, wie toll und kreativ und innovativ man doch sei. Besonders negativ ist mir die Diskussion am Ende  zum Thema  Creativity as an Economic Resource aufgefallen. Nun gut davon wollte ich mich mir freilich nicht die Stimmung vermiesen lassen und besuchte die Transmediale Ausstellung. Viele Kunstwerke gab es zwar nicht zu sehen, aber das war für mich schon O.K., denn das A Parallel Image, die Paparazzi Bots und der Artvertiser haben mich ziemlich überzeugt und waren sicherlich auch einer der Highlights der Austellung.

Read more...

Categories: Allgemein, Gedanken Tags: , ,